Gradient Background

Kleine Bierkunde

Bier richtig einschenken

Das korrekte Eingiessen aus der Flasche ist gar nicht schwierig, sondern braucht nur etwas Geduld. Das Glas wird gerade (!) gehalten. Das Bier wird in die Mitte des Glases gegossen bis der Schaum den Glasrand erreicht. Jetzt eine Minute warten, damit sich der Schaum setzen kann. Dann soviel nachgiessen, bis sich eine schöne Schaumkrone bildet.

Kein Schaum im Glas

Meistens lassen Spülmittelreste im Glas den Schaum zusammenfallen. Deshalb ist es wichtig, dass man Biergläser vorher mit genügend kaltem Wasser ausspült. Es kann auch sein, dass das Bier zu kalt ist.

Zuviel Schaum im Glas

Das Bier ist zu warm oder zu stark geschüttelt worden. Bei stark kohlesäurehaltigen Bieren (Weissbiere etc.) sollte man den Abstand von der Flasche zum Glas verringern, allenfalls ist es auch nötig, das Glas schräg zu halten.

Bier vom Fass zapfen

Das Hauptproblem ergibt sich aus den Umständen: Das Fass wird transportiert - und geschüttelt -, dann wird es auf einen Tisch an die Sonne gestellt. Warmes Bier, gut geschüttelt hat die Tendenz vor Wut zu schäumen... Der richtige Umgang ist wichtig. Es empfiehlt sich, beim Zapfen vom Fass das Glas schräg zu halten.

Die richtige Temperatur

Bier sollte mit 8 - 10 Grad serviert werden. Also nicht zu warm oder zu kalt lagern. Im normal eingestellten Kühlschrank lässt sich das Bier gut aufgewahren. Zu kaltes Bier ist trüb. Diese Trübung «Kälteschleier» verschwindet wieder beim vorsichtigen Erwärmen. Zu kaltes Bier (Tiefkühlfach) verliert das Aroma.